Backstage

DR!FT – Die Story dahinter!

Wir betreten neuen Boden im Motorsport

Martin Müller, der Gründer von STURMKIND, hat schon immer anders gedacht – weiter. Hat stets mit innovativen, neuartigen Produkten den jeweiligen Markt beeinflusst und verändert. Angetrieben nicht von Konkurrenz, sondern von Visionen. Nicht um zu verbessern, sondern um Neues, Unvergleichliches zu schaffen. Nicht, um etwas hinter sich zu lassen, sondern um Neuland zu erreichen. Dieses innovative, andersartige Denken ist tief in der DR!FT-DNA verankert.

Image
Image
DEr Hintergrund

Der Traum von realistischen Modellen

Martins tiefe Überzeugung war und ist es, dass bei einem Rennspiel die tiefsten Emotionen nur dann entstehen können, wenn ein Modell nicht nur so aussieht, sondern sich auch genauso bewegt und klingt wie sein großes Vorbild in der realen Welt!

Für diesen Traum musste die Physik ausgetrickst werden: Man kann ein Fahrzeug verkleinern, nicht jedoch dessen Umgebungswelt mit all ihren physikalischen Gesetzen. Deshalb bewegen sich Modelle, je stärker man sie verkleinert, immer unrealistischer.

Martin arbeitete über Jahre an dieser Aufgabe und erschuf einige Modelle, die seinen hohen Ansprüchen genügen sollten.

So zum Beispiel sein Airbus A310, ein Modell-Airliner der bei einer Flügelspannweite von 2 Meter gerade einmal 350 Gramm wiegt! Durch diesen Extrem-Leichtbau gelang es Martin nicht nur das Aussehen, sondern auch die Flugeigenschaften maßstäblich zu verkleinern.

Das Ergebnis ist so einzigartig wie spektakulär:

Image
DR!FT Timeline

Spannende Rennen im Wohnzimmer

Anders bei DR!FT: Martin hatte 2003 die Vision zur Realisierung seines Traumes, endlich richtige Autorennen im eigenen Wohnzimmer austragen zu können.

Rennen, bei denen spannende Überholmanöver, viele Fahrer gleichzeitig und Bahnunabhängigkeit möglich wären. Die Welt der virtuellen Rennsimulationen und der realen Rennautos musste kombiniert werden! Eine neue Gattung des Gaming entstand!

Die Idee reifte weiter, ebenso die verfügbaren Technologien. Dank der Weiterentwicklung der Smartphone-Technologie konnte dann auch der Startschuss für DR!FT fallen:

Voller Einsatz für den DR!FT-Racer

2015 begann Martin dann damit, all seine Zeit und auch sein Geld in die Verwirklichung seines Traumes zu investieren. So stoppte er die bezahlte Arbeit in seinem eigenen Konstruktionsbüro, verkaufte seinen Sportwagen, mit dem er selbst bei verschiedenen Events das Driften erlernt hatte, nahm all sein Geld zusammen und begann den ersten Prototyp des DR!FT-Racers zu realisieren. Ende 2015 hatte er dann den Beweis, dass seine Vision Wirklichkeit werden kann in Händen!

Martin begann nun damit, auf Investorensuche zu gehen. Vielen gefiel das Projekt, doch zu wenige trauten sich in DR!FT zu investieren. Zu komplexe Technologie, zu neuartig, zu wenig abschätzbar, ob DR!FT als fertiges Produkt funktionieren würde. Ebenfalls fragte man sich ob, wenn es dann am Markt sein würde, DR!FT auch das Zeug haben würde viele Menschen zu begeistern.

Image

Unerschütterlicher Glaube an den Erfolg

Martin und Stephanie beschlossen DR!FT mit Hilfe einer Crowdfundingkampagne ins Leben zu rufen. Das erste Promovideo wurde gedreht.

Ende September 2016 wurde dann der erste Teaser auf Facebook veröffentlicht. Die Kickstarterkampagne fand im November und Dezember desselben Jahres statt.

Image

Als die Kickstarterkampagne am 30.12.2016 endete, hatten sich bereits weit über 1.300 Menschen ihre DR!FT-Racer vorab gesichert. So kamen insgesamt über 260.000 € auf Kickstarter und Crowdpilot zusammen. DR!FT konnte, 14 Jahre nach der ersten Vision, endlich Realität werden. Ein knappes Jahr später wurden die ersten DR!FT-Racer ausgeliefert.

STURMKIND schafft Arbeitsplätze in Deutschland

In der Zwischenzeit ist die Sturmkind-Crew im Headquarter in Speyer auf ein 14-köpfiges Team angewachsen. Alles in Allem sind inzwischen mehr als 50 Menschen, verteilt über ganz Deutschland, in das Projekt DR!FT involviert.

Image
Image

Race on! Das Rennen ist gerade erst gestartet!

Täglich entwickeln wir weiter. Und wir haben erst einen kleinen Bruchteil unserer Ideen verwirklicht. Die Möglichkeiten für Gaming Optionen, Erspielen von Punkten, virtuelles Tuning, wie mehr PS, Motorwechsel und vieles mehr, wird allen Usern durch kostenlose Updates zur Verfügung stehen. Wir sind dran! Täglich! Unermüdlich! Um das Ganze für Euch in die Realität umzusetzen!

Nachhaltigkeit

Du sollst lange Spaß mit Deinem DR!FT-Racer haben! Wir stellen höchste Qualitätsansprüche an unsere Produktion in Deutschland. Die mechanischen Teile werden aus hochwertigen, teils faserverstärkten Kunststoffen, gefertigt. Die DR!FT-Racer sind aus gutem Grund für intensive und langfristige Nutzung ausgelegt. Geht doch einmal etwas kaputt, ist unsere Serviceabteilung mit allen erdenklichen Ersatzteilen für Dich da.

Handmade in Germany

Wir schätzen die kurzen Wege und den direkten Kontakt zu unseren Partnern. So können wir leichter unsere Qualitätsansprüche verwirklichen.